Gesundheitspraktiker - Rechtliches 02 - Ottawa-Charta zu Gesundheitsförderung

Teil 2 - Ottawa-Charta

Foto: Thorsten Stemke für Sabine Hofmann
Foto: Thorsten Stemke für Sabine Hofmann

Heute, im Teil 2 zum Gesundheitspraktiker, möchte ich Ihnen die inspirierenden Gedanken, die in der Ottawa-Charta zum Thema Gesundheitsförderung manifestiert wurden, als Anregung für Ihre Praxis an die Hand geben.

 

Im Zertifizierungskurs zum Gesundheitspraktiker (für Soul-Healer) werden wir die Bedeutung für uns als Soul-Healer noch näher beleuchten.


Nächster Kurs siehe www.TAO-Wellness.eu/Gesundheitspraktiker.

 

Alles Liebe und eine gute Inspiration wünscht Ihnen

Sabine-Vistara Hofmann

(Dozentin der DGAM für Gesundheitspraktiker)

Ottawa-Charta zur Gesundheitsförderung

Ottawa-Charta zur Gesundheitsförderung, 1986

Die erste Internationale Konferenz zur Gesundheitsförderung hat am 21. November 1986 in Ottawa die folgende Charta verabschiedet. Sie ruft damit auf zu aktivem Handeln für das Ziel „Gesundheit für alle“ bis zum Jahr 2000 und darüber hinaus.

Download
Ottawa-Charta zur Gesundheitsförderung von 1986
Ottawa_Charta.pdf
Adobe Acrobat Dokument 43.9 KB
0 Kommentare

Gesundheitspraktiker - Rechtliches 01 - WHO- Leitgedanke Gesundheit-

Teil 1 - Gesundheitspraktiker - rechtliches

Foto: Thorsten Stemke für Sabine Hofmann
Foto: Thorsten Stemke für Sabine Hofmann

Heute, im Teil 1 zum Gesundheitspraktiker, möchte ich Ihnen den Leitgedanken der WHO - Weltgesundheitsorganisation näher bringen.

Diese Leitgedanken können sehr hilfreich sein, für denjenigen, dersich um das Wohlbefinden von Mensch und Tier bemüht.

 

Im Zertifizierungskurs zum Gesundheitspraktiker (für Soul-Healer) werden wir die Bedeutung für uns als Soul-Healer noch näher beleuchten.

Nächster Kurs siehe www.TAO-Wellness.eu/Gesundheitspraktiker.

 

Alles Liebe und eine gute Inspiration wünscht Ihnen

Sabine-Vistara Hofmann

(Dozentin der DGAM für Gesundheitspraktiker)

Der Leitgedanke der WHO zu Gesundheit

Gesundheit im Sinne der Weltgesundheitsorganisation (WHO)

"Gesundheit ist ein Zustand vollständigen körperlichen, psychischen und sozialen Wohlbefindens und nicht nur das Freisein von Beschwerden und Krankheit." Mit dieser Definition hat die WHO schon seit über 50 Jahren (1946) ein positiv und ganzheitlich orientiertes Gesundheitsverständnis in der Politik, der Fachwelt und der Bevölkerung zu verbreiten versucht. 

1978 hat die WHO das Konzept "Gesundheit für alle" beschlossen. 1984 hat die WHO in Europa in Zusammenarbeit und Konsensfindung mit den europäischen Nationen die Ziele "Gesundheit für alle im Jahre 2000" definiert sowie 1991 und 1998 unter dem Titel " Gesundheit für alle im 21. Jahrhundert" erneuert. In ihrer konkreten Arbeit versucht die WHO in Europa, die Zielstrategie "Gesundheit für alle" in der Politik und Fachwelt und darüber in der Bevölkerung zu verbreiten.

Im Sinne dieser WHO-Strategie lassen sich folgende weitreichenden Ziele einer umfassenden Gesundheitspolitik umschreiben: Alle Menschen dieser Erde sollen - unabhängig von ihrer sozialen Schicht, Nation, Religion - in ihrem Alltag mit all seinen Lebensbereichen ihr Leben gesund und konstruktiv gestalten können und in Frieden, Gerechtigkeit und gegenseitiger Achtung zusammenleben können; sie sollen dabei durch entsprechende Lebensbedingungen unterstützt werden.

Die WHO hat 1986 die Ottawa-Charta zur Gesundheitsförderung verabschiedet. Seitdem ist ‘Gesundheitsförderung’ als ein gesundheitspolitischer Begriff eingeführt und folgendermaßen gekennzeichnet: "Gesundheitsförderung zielt auf einen Prozeß, allen Menschen ein höheres Maß an Selbstbestimmung über ihre Gesundheit zu ermöglichen und sie damit zur Stärkung ihrer Gesundheit zu befähigen. ... Gesundheit steht für ein positives Konzept, das in gleicher Weise die Bedeutung sozialer und individueller Ressourcen für die Gesundheit betont wie die körperlichen Fähigkeiten."

Download
WHO - Leitgedanke zum Thema Gesundheit
WHO - Leitgedanke zum Thema Gesundheit.p
Adobe Acrobat Dokument 420.1 KB
0 Kommentare

Gesundheitspraktiker - Rechtliches  -              für Soul-Healer, Divine Healing Hands Soul-Healer

Einführung

Foto: Thorsten Stemke für Sabine Hofmann
Foto: Thorsten Stemke für Sabine Hofmann

Liebe Freunde und Interessierte,

 

die Zeiten verändern sich schnell und immer mehr von uns möchten gerne Ihre wahre Bestimmung leben.

 

Wir haben vielleicht die ein oder andere Methoden erlernt, die dabei helfen, die Gesundheit und das Wohlbefinden von unseren Lieben, unseren Mitmenschen , Tieren und Mutter Natur zu verbessern.

Nach den ersten Erfolgen der Veränderung in uns und unserem Umfeld, möchten wir gerne dieses Wissen in die Öffentlichkeit tragen.

 

Das Wissen um die Methode ist ein wichtiges Standbein, welches wir für den Erfolg benötigen.

Das andere wichtige Standbein ist das Wissen um die Gesetzte und Richtlinien, denen wir in unserem Staat folgen müssen.

 

Damit Sie das bestmögliche Handwerkszeug an die Hand bekommen, werde ich Ihnen in den nächsten Wochen in diesem Blog einige Gesetze vorstellen, die uns einen sicheren Rahmen für unsere Anwendungen geben. Manches erschließt sich uns nicht sofort in Bezug auf unsere Methode.

 

Aus diesem Grund biete ich Ihnen an, Ihr Wissen und Ihre Frage im Zertifizierungskurs zum Gesundheitspraktiker für Soul-Healer zu erweitern und zu vertiefen. Im Teil 1 (2 Tage) werden auf die Bedeutung von Gesetzen eingehen und im Teil 2 (2 Tage) unsere innere Haltung und unserer Außendarstellung betrachten. Ich persönlich habe etwas Zeit benötigt, um das Gelernte auf meine Methode anzuwenden. Es hat mein Leben und mein Arbeiten aber um ein vielfaches bereichert.

Nächster Kurs siehe www.TAO-Wellness.eu/Gesundheitspraktiker.

 

Alles Liebe und eine gute Inspiration für das Neue Jahr 2016, wünscht Ihnen

Sabine-Vistara Hofmann

(Dozentin der DGAM für Gesundheitspraktiker)

 

 

 

0 Kommentare