Ausstellung "Magie der Zeichen"

3000 Jahre chinesische Schriftkunst

Ausstellung "Magie der Zeichen" - 3000 Jahre chinesische Schriftkunst im Ostasiatischen Museum in Köln
Ausstellung "Magie der Zeichen" - 3000 Jahre chinesische Schriftkunst im Ostasiatischen Museum in Köln

Letzte Woche im Ostasiatischen Museum in Köln…..

 

Wer an der Herkunft und Entwicklung Chinesischer Schriftzeichen interessiert ist und auch das Schreiben heilsamer TAO Kalligraphien nach Dr. & Master Sha erlernt, kann in der Ausstellung „Magie der Zeichen“ interessantes entdecken. Zum ersten Mal präsentiert das Ostasiatische Museum chinesische Schriftkunstwerke aus drei Jahrtausenden und untersucht die vielfältigen Bedeutungsebenen von Kalligraphie und Schrift. Sie spannt einen Bogen von den frühesten Zeugnissen des 12. Jahrhundert v. Chr. bis zur zeitgenössischen Kunst.

 

Für mich, Sabine-Vistara Hofmann, die ich seit 2014 die heilsame Kunst der TAO Kalligraphien bei Dr. & Master Zhi Gang Sha erlerne, war das eine hervorragende Ausstellung. Ich konnte die Kraft der Schriftzeichen sehen und spüren. Das macht die Magie der Zeichen aus. Man wird sofort in deren Bann gezogen. Man kann sich vorstellen, dass diese hohe Kunst der Selbsterfahrung, der Meditation und Selbstkultivierung nur Gelehrten, Gebildeten und Menschen am Hof vorbehalten war. Man musste viel Zeit aufwenden, um sich zu perfektionieren. Es wird gesagt, dass dies auch den Machtanspruch der sogenannten Elite stärkte. Bei genauerer Betrachtung war das in Europa auch nicht anders. Dies änderte sich erst, als das Lesen und Schreiben einer breiteren Masse zugänglich gemacht wurde.

 

Auch am Ende dieser Ausstellung zeigen sich Parallelen zu unserer Kultur.

 

In der Ausstellung gibt es einen Abschnitt über MAO ZEDONG. Dort wurde er als großer Schriftkünstler präsentiert. Auch heute noch schmücken zahlreiche Kalligraphien Maos, Zeitungen und historische Gebäude. Auf meiner Reise durch einen Teil Chinas im Jahr 2014, hat man mich auf diese Kalligraphien mit Stolz aufmerksam gemacht.

 

Doch nun zurück in der Geschichte. Im Zuge der Kulturrevolution hat MAO die Kalligraphie „entmachtet“ und sie zum einen dem gesamten Volk zugänglich gemacht und zum anderen der philosophischen und spirituellen Bedeutung beraubt.

 

Letzteres wurde sehr deutlich, als ich die Gelegenheit hatte, mich mit anderen Ausstellungsbesuchern auszutauschen.
Es gab einen Tisch, an dem man selbst Kalligraphien nachschreiben konnte. Dort hatte ich eine Begegnung mit einem Mann chinesischer Herkunft. Er war mittleren Alters und hat auf dem Weg durch die Ausstellung sein Wissen über chinesische Kalligraphie anderen Ausstellungsbesuchern mitgeteilt.

 

Mich hat interessiert, was ihn bewegt Kalligraphien zu schreiben. Die Antwort hat mich überrascht.
Er sagte: „Kalligraphien sind nur dazu da, einen zu beruhigen und die Blutzirkulation in Fluss zu bringen.“

 

Daraufhin bat ich ihn das chinesische Zeichen für TAO zu schreiben. Natürlich wollte ich auch zeigen, was ich von Dr. & Master Sha gelernt habe, denn seine heilsame Kunst des YiBiZi (Schreiben der Symbole in einem Zug) bzw. TAO Kalligraphien hat er von Prof. Lee erlernt, einer der führenden Schriftexpertinnen für Kalligraphie, die heute in Kanada lebt. Diese hat es wiederum von Tai Shi, dem Lehrer der letzten kaiserlichen Familie in China erlernt. Ich schrieb also das Schriftzeichen TAO im Stil der TAO Kalligraphie und erklärte die Bedeutung von Yin & Yang in der Kalligraphie wie auch die Verbindung von Himmel-Mensch-Erde. Seine Antwort darauf verblüffte mich noch mehr. Er sagte, dass es keine philosophische Bedeutung hinter den Symbolen der chinesischen Schrift gibt und dass das Schriftzeichen TAO, welches ich nach den Lehren von Master Sha geschrieben habe, keine chinesische Kalligraphie sei, sondern nur eine Kunstform, die nichts mit Kalligraphie zu tun hat.

 

Wow. Könnt ihr Euch vorstellen, wie erschrocken ich darüber war, dass ein Chinese sich seiner Jahrtausende alten Wurzeln nicht bewusst ist und dies als „Opium für das Volk“ abtut? Die Kulturrevolution hat tiefgreifende Spuren hinterlassen.

 

Ich bin so froh, dass viele chinesische Lehrer und Meister es geschafft haben, dieses alte Wissen zu bewahren und den Menschen im Westen zugänglich zu machen. Einige davon durfte ich schon kennen lernen. Das Wissen und die tiefen Weisheiten die sie vermitteln, sind ein wahrer Schatz für die Menschheit.

 

Vielleicht kommt über den Weg der TAO Kalligraphien altes Wissen und Weisheiten zurück nach China. Das würde mich sehr freuen.

 

 

Übrigens, die Ausstellung im Ostasiatischen Museum in Köln ist noch bis zum 17. Juli 2016 zu besuchen.

http://www.museum-fuer-ostasiatische-kunst.de/Magie-der-Zeichen

 

 

Wenn ihr mehr über die heilsame Kraft der TAO-Kalligraphien wissen möchtet, schreibt mir. 

Ich lasse dich gerne die Kraft der heilsamen TAO-Kalligrafien spüren, die die Kraft haben, Selbstheilung zu beschleunigen.

 

Alles Liebe und bis bald

Sabine-Vistara


Kommentar schreiben

Kommentare: 13
  • #1

    Karey Stribling (Donnerstag, 02 Februar 2017 17:54)


    Spot on with this write-up, I actually believe this web site needs a great deal more attention. I'll probably be back again to read through more, thanks for the information!

  • #2

    Lynsey Towry (Donnerstag, 02 Februar 2017 22:58)


    Woah! I'm really enjoying the template/theme of this blog. It's simple, yet effective. A lot of times it's tough to get that "perfect balance" between superb usability and visual appearance. I must say you've done a fantastic job with this. Additionally, the blog loads very quick for me on Safari. Superb Blog!

  • #3

    Gracia Elbert (Freitag, 03 Februar 2017 01:14)


    Hi there, I read your blogs like every week. Your writing style is witty, keep it up!

  • #4

    Monnie Schrom (Freitag, 03 Februar 2017 10:19)


    I savour, cause I discovered just what I was looking for. You've ended my four day lengthy hunt! God Bless you man. Have a great day. Bye

  • #5

    Cornelia Porco (Freitag, 03 Februar 2017 16:14)


    What's up, the whole thing is going sound here and ofcourse every one is sharing data, that's truly good, keep up writing.

  • #6

    Belkis Dudek (Sonntag, 05 Februar 2017 07:35)


    Great info. Lucky me I came across your website by accident (stumbleupon). I have book-marked it for later!

  • #7

    Kip Stockton (Sonntag, 05 Februar 2017 22:44)


    Its like you read my mind! You seem to know a lot about this, like you wrote the book in it or something. I think that you could do with a few pics to drive the message home a little bit, but other than that, this is great blog. A fantastic read. I will definitely be back.

  • #8

    Hobert Brundige (Montag, 06 Februar 2017 11:37)


    Yes! Finally something about %keyword1%.

  • #9

    Loma Shumway (Montag, 06 Februar 2017 23:53)


    I've been exploring for a little for any high quality articles or blog posts on this sort of house . Exploring in Yahoo I ultimately stumbled upon this website. Studying this info So i am glad to show that I've a very good uncanny feeling I came upon exactly what I needed. I such a lot without a doubt will make sure to don?t fail to remember this web site and provides it a look regularly.

  • #10

    Sophie Mccleskey (Dienstag, 07 Februar 2017 12:46)


    Good post. I learn something totally new and challenging on sites I stumbleupon on a daily basis. It's always helpful to read articles from other authors and use a little something from other websites.

  • #11

    Adela Wynter (Donnerstag, 09 Februar 2017 12:29)


    What's up everyone, it's my first pay a quick visit at this web site, and post is truly fruitful designed for me, keep up posting such posts.

  • #12

    Taneka Bissonette (Donnerstag, 09 Februar 2017 19:46)


    Amazing blog! Do you have any suggestions for aspiring writers? I'm hoping to start my own blog soon but I'm a little lost on everything. Would you recommend starting with a free platform like Wordpress or go for a paid option? There are so many options out there that I'm completely confused .. Any ideas? Thanks a lot!

  • #13

    Lloyd Volk (Freitag, 10 Februar 2017 01:47)


    Pretty! This was an extremely wonderful post. Thanks for providing these details.